Hier wurde eine Fassade OHNE Schutz des Verputztes errichtet und schon nach kurzer Zeit (nach dem Winter) sind die ersten Schäden am Verputz im Sockelbereich zu sehen gewesen. Der Bauherr hat nun die Fassadenfirma um Reparatur gebeten, diese hat die Fassade im Sockelbereich repariert, jedoch wieder OHNE Schutz des Verputzes.

Natürlich ist der Verputz erneut beschädigt und muss repariert werden. Dieses mal jedoch mit unserer Hilfe, es wurde eine Trennung des Verputzes mittels Profil erreicht, sodass die Armierung (das Netz im Verputz) keine Feuchte von unten mehr ziehen kann.

Auch wurde weitere Schadstellen an der Wärmedämmfassade ausgebessert, auch wurden Abdichtarbeiten (bei Terrassentüre) nachträglich (inkl. Abbruch Steinplatten außen) durchgeführt.

Baufirma, Plattenleger und Fassadenfirma haben bei der Beseitigung deren Problemstellen tatkräftig (dank unseres Einschreitens) tatkräftig unterstützt.

dav

dav

dav